Gianfranco Pace (DE)

Gianfranco Pace

Der Meister Gianfranco Pace ist der technische Direktor der ITKA. Seine Aufgabe ist es, die Qualität des Übens und des Unterrichtens innerhalb der Schule auf hohem Niveau zu halten, die technischen Programme der ITKA nach außen hin zu fördern und die Aktivitäten der Technischen Kommission zu überwachen.

Biographie

Gianfranco Pace, geboren am 15. Juni 1969, beginnt das Taijiquan Chen Stil als junger Erwachsener unter der Anleitung von Meister Shi Rong Hua zu studieren, der ihm einen familiären Unterricht zukommen lässt. 1998, nach etwa zehn Jahren reist er nach China, um weitere Praxismethoden zu erforschen und angesehene Meister kennenzulernen. Auf Einladung seines Meisters geht er 2001 zum Studieren nach Chenjagou, die Wiege des Taijiquan. Während dieser Zeit wohnt er bei seinem Meister Chen Xiao Xing. Nach seiner Rückkehr aus Chenjiagou besucht er regelmäßig verschiedene Meister der 19. Generation der Familie Chen.

Im Jahr 2003 entsteht die ITKA, International Taijiquan KungFu Association, und bietet entsprechend der Tradition ein vollständiges technisches Programm an, das auf seinen Praxiserfahrungen beruht.

Aufgrund seiner Fähigkeiten in der Anwendung des Taijiquan wird er in verschiedenen Ländern eingeladen zu unterrichten, nicht nur in Italien, sondern auch in Spanien, Deutschland, England. Während fünf aufeinander folgenden Jahren unterrichtet er in New York, hält Seminare in Florida, Chile, Mexiko, der Dominikanischen Republik und Argentinien. In Argentinien hat er den Sitz der ITKA für Südamerika ins Leben gerufen.

Von 2015 bis 2017 war er bei der Federazione Italiana Wu Shu Kung Fu Beauftragter und verantwortlicher Meister für den Bereich Taijiquan.

 

2016 hat er zusammen mit Meister Yang Jun, dem Urenkel von Yang Cheng Fu und direktem Nachfolger von Yang Luchan, Gründer des weltweit am meisten verbreiteten Yang Stils, ein äußerst wichtiges internationales Seminar gehalten. Das Seminar stand unter dem Motto “Chen Stil trifft Yang Stil”.

Eine weitere wichtige Begegnung zwischen zwei Stilen fand 2017 zwischen dem von Meister Pace vertretenen Chen Stil und dem Wu Stil statt, der durch Meister Zhou Zhong Fu vertreten wurde, 5. Generation des Wu Stils aus Shanghai. Diese Begegnung fand im März in Genua statt.


Aufgrund der kämpferischen Fähigkeiten des Meisters erhielt er bereits im Mai 2016 eine Einladung von Seiten der Wang Academy – eine der wichtigsten Schulen in Europa – um zusammen mit dem hochgeschätzten Meister Dr. Wang Zhi Xiang zu unterrichten. So reiste Meister Pace im Juli 2017 auf Einladung des chinesischen Meisters nach China um dort zu unterrichten. Das sehr hohe Taijiquan Niveau von Meister Pace wurde von mehreren chinesischen Meistern sehr gewürdigt. Bei dieser Gelegenheit wurde die ITKA als Schule offiziell anerkannt, die mit einem eigenen Unterrichtssystem auf sehr hohem Niveau arbeitet, durch Meister Pace gut strukturiert und organisiert ist, und so den Taijiquan Chen Stil weltweit verbreitet.

 

An dieser Stelle ist hervorzuheben, dass Meister Pace viele Male von verschiedenen Vertretern der 19. Generation des Chen Stils eingeladen wurde ihre Schulen zu repräsentieren, er jedoch niemals diese Verantwortung übernommen hat, um seine eigene Arbeit, das ITKA System, voranzutreiben. Eine Methode auf hoher traditioneller und innovativer Ebene, die in verschiedenen Ländern der Welt seit Jahren und wie oben erwähnt jetzt auch in China anerkannt ist.